Programmieren: IT Fachkräfte sind gesucht

Programmieren ist keineswegs einfach, aber jeder kann es lernen. Vorausgesetzt wird ein wenig Talent, logische Begabung und natürlich Ausdauer. Wer bereits mitten drin ist im Programmieren, der ist in speziellen Programmier-Communities wie Stackoverflow zweifellos an der richtigen Adresse.

Spezialistentum ist gefragt

Besteht in einem Unternehmen Bedarf an IT Spezialisten so holt sich jeder zweite Betrieb die notwendigen Fachkräfte extern für einzelne Projekte. Das geht aus einer Studie hervor, die im März diesen Jahres von der deutschen techconsult GmbH in Auftrag gegeben wurde und in der 216 Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern über dieses Thema befragt wurden.

Gefragt sind bei der Suche nach Spezialisten in erster Linie Software Entwicklungsingenieure, Data Analysten und IT Security Spezialisten. Dabei spielt nicht nur die fachliche Kompetenz eine entscheidende Rolle sondern auch Branchenkenntnisse.

Freelancer

Eine Möglichkeit um dem kurzfristigen Personalbedarf gerecht zu werden, finden Unternehmen hauptsächlich bei freien Experten. Vor allem für Projekt bezogene Tätigkeiten greifen Firmen immer wieder auf Freelancer zurück. Der geeignete Weg im Internet IT Experten zu finden besteht wohl in der Suche auf Karriere Portalen. Dort sorgen Filter dafür, dass der mögliche Kandidat oder die Kandidatin über die gewünschten Fähigkeiten aber auch über die notwendigen soft skills verfügt.

Online Kurse

Aktuell werden Online Programmierkurse, speziell für Java, von udemy oder udacity angeboten. Diese Seminare sind jedoch kostenpflichtig. Udacity offeriert einen Online Programmierkurs für Anfänger ab 399 Euro. Udemy verlangt für Einsteigerkurse zwischen 20 und 200 Euro. Günstiger liegt edley mit einem Preis von 39 Euro.

Die Absolvierung eines Einsteigerkurses empfiehlt sich nicht nur für jene, die Spiele programmieren oder Casino Apps entwickeln wollen sondern auch für Berufseinsteiger, die sich auf dem IT und Telekommunikationsmarkt einen Namen machen wollen. Spezialisten sind gefragt, egal ob als hauptberuflich Erwerbstätige oder als Freelancer. Doch auch dabei gilt, wie überall im Internet: Stes auf dem neuesten Stand der Dinge bleiben!