Online programmieren lernen

Java Script, HTML, CSS – dahinter verbergen sich Fachausdrücke und Techniken, die beim Programmieren die Hauptrolle spielen. Wer selbst programmieren lernen will, kann dies entweder in persönlichen Seminaren oder auch online tun.

Motivation ist gefragt

Wie in jedem Fachbereich oder bei jeder Fertigkeit, die man erlernen möchte, steht Motivation im Vordergrund. Darum sollte man sich vorab einmal die Fragen stellen: Was will ich lernen, was will ich programmieren und lerne ich lieber alleine oder in einer Gruppe? Daneben ist es wichtig, sich über die Kosten der einzelnen Kurse zu informieren. Online Kurse gibt es teilweise kostenlos, persönliche Seminare oder professionelle Online Tutorials, die meist auch intensiver und umfangreicher sind, erfordern ein Budget, das von wenigen hundert bis zu mehreren tausend Euro ausmacht.

Logik als Basis

Wer Programmieren lernen will, der braucht vor allem eines: Logik. Sie ist die Basis auf der alle Programmiersprachen aufgebaut sind. Zu den bekanntesten unter ihnen zählen C++ oder Java Script. Zu dieser Materie gibt es eine Reihe (nicht digitaler) Bücher, wo man sich in die Einzelheiten der Programmiersprachen einlesen kann. Als Grundlage für den Einstieg in das Programmieren sollte man jedenfalls das eigene Betriebssystem seines Rechners kennen. Das heißt, man muss problemlos in der Lage sein, Dateien aufzurufen, zu speichern und bekannte Anwendungen ausführen.

Online Kursanbieter

Kursanbieter gibt es im Internet zur Genüge. Einige von ihnen offerieren sogar kostenlose Online Programmier Kurse. Darunter beispielsweise die Plattform Skillshare. Dort kann man so ziemlich alles erlernen, vom Design bis hin zur App Entwicklung. Die Unterrichtssprache ist allerdings Englisch.

Codecademy ist ein Kursanbieter aus den USA und hat sich darauf spezialisiert Einsteigern den Weg in die digitale Welt zu erleichtern.

Udacity arbeitet mit Google zusammen und stellt Programmier Interessierten sogar kostenlose Unterlagen zur Verfügung. Nur wenn man ein Feedback haben will oder besondere Fragen an die Plattform richten möchte, wird eine Gebühr verlangt.